deutschenglish
Aktuelles
Referenzen
Home
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Lichtstraße
 

Lichtstraße

Konventionelle Haltungsformen:
Der Einfall von natürlichem Tageslicht ist für Neubauten (in Nutzung genommen nach dem 13. März 2002) obligatorisch. Die Lichtöffnungen müssen mindestens 3 Prozent der Grundfläche entsprechen und eine gleichmäßige Verteilung des Lichts gewährleisten. Empfohlen werden Lichtbänder im Dachbereich mit Verdunkelungsmöglichkeit. Im Falle von Neubauten ab dem 01.06.2005 darf bei Seitenfenstern die Raumtiefe 12 m nicht überschreiten. Direkte Sonneneinstrahlung ist zu vermeiden. Für eine gleichmäßige Ausleuchtung des Stalles im Aktivitätsbereich der Tiere ist zu sorgen. Legenester, Sitzstangen und Ruhezonen sind im dunkleren Bereich anzubringen.


Ökologische Haltungsformen:
Für Ställe, die nach dem 24.08.2000 für die Produktion von Bio-Eiern, errichtet bzw. umgebaut wurden, ist Tageslicht vorgeschrieben. Für Altställe kann eine Ausnahmeregelung bei der Kontrollstelle beantragt werden Die Fensterflächen müssen mindestens 5 % der Stallgrundfläche entsprechen und eine gleichmäßige Verteilung des Lichts gewährleisten. Empfohlen werden Lichtbänder im Dachbereich mit Verdunkelungsmöglichkeit. Im Falle von Neubauten ab dem 01.06.2005 darf bei Seitenfenstern die Raumtiefe 12 m nicht überschreiten. Direkte Sonneneinstrahlung ist zu vermeiden. Für eine gleichmäßige Ausleuchtung des Stalles im Aktivitätsbereich der Tiere ist zu sorgen. Legenester, Sitzstangen und Ruhezonen sind im dunkleren Bereich anzubringen.
Fienhage Poultry-Solutions GmbH 49424 Lutten Vechtaer Str. 90 T: 0 44 41 / 9 99 40 F: 0 44 41 / 99 94 18 info@fienhage.com